Des einen Freud ist des anderen Leid, heißt es bekanntlich. Bei kaum etwas anderem trifft das so passend zu, wie beim Sport. Während Sportbegeisterte gar nicht genug vom Radfahren, Schwimmen und Kicken bekommen können, schauen sich viele Fußball, Tennis und Leichtathletik lieber vor dem Fernseher an. Überzeugt ist dabei jeder von seiner Position. Aber ist Sport wirklich notwendig für ein gesundes und glückliches Leben oder wird Sport besser gemacht als es wirklich ist? Was genau braucht der Mensch und wie viel davon?

Viele Meinungen – viel Verwirrung

Die meisten Sportwissenschaftler, Mediziner und Experten sind sich einig: Ohne Sport geht es nicht. Nur bei der Menge, Dauer und Art der Bewegung herrscht wieder weniger Einigkeit. Die Grundsätze sind alle paar Jahre andere. Während ausdauernder Sport einst mal das Nonplusultra war, so wird heute moderater Sport empfohlen. Als normaler Mensch weiß man da nicht so recht, was und wem man Glauben schenken sollte. Weltweit sterben mehr Menschen durch Bewegungsmangel als durch das Rauchen. Bewegungsmangel ist also ein weltweites Problem, besonders aber in den Industrienationen. Auch evolutionär lässt sich die Bedeutung von Bewegung und Sport nicht leugnen. Der Mensch war ein Jäger und Sammler und somit immer unterwegs. Unser Körper ist für das Sitzen gar nicht geschaffen.

Es muss nicht immer Sport sein

Sport ruft bei vielen Menschen verzogene Gesichter hervor, selbst bei denen, die gar nicht gerne in der Stube sitzen. Die Betonung sollte daher eher auf Bewegung liegen. Denn Spaziergänge, Laufen und in die Natur herausgehen ist oft schon ausreichend, um ein Bewegungsdefizit auszugleichen. Sport ist dagegen spezifischer und auf eine Sportart festgelegt. Wie oft soll man Sport in der Woche treiben? Für einen gesunden Körper wird eine aktive Bewegungsdauer von etwa einer halben Stunde pro Tag empfohlen. Ein strammer Spaziergang kann den Zweck also bereits erfüllen. Zusätzlich kann man die Muskeln stärken, etwa durch Krafttraining. Das geht auch ganz einfach zu Hause, ganz ohne Fitnessstudio. Entsprechende Übungen kann man online finden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *